Pauker 1.8


Das Lernen von Vokabeln oder anderen Stoff ist eine ungeliebte Aufgabe, allerdings muss es manchmal sein zum Beispiel um gute Noten zu schreiben oder um einfach das Allgemeinwissen aufzufrischen. Es gibt zahlreiche Methoden um sich den Lernstoff einzuverleiben, gibt es die unterschiedlichsten Methoden. Am effektivsten ist aber immer noch die Lernkartei, besser bekannt als die Karteikartenmethode. Um nicht erst zahlreiche Karteikarten beschriften zu müssen, ist der Computer der ideale Helfer. Eines der besseren Programme um mit dem PC zu lernen ist das kostenlose Pauker, welches sich eben dieser Karteikartenmethode bedient.

Was ist eine Lernkartei oder die Karteikartenmethode?

Zuerst sollte man jedoch erklären, was eine Lernkartei eigentlich ist. Eine Lernkartei besteht aus mehreren Fächern, welche mit Karteikarten bestückt wird, bei denen auf der Vorderseite Fragen und auf der Rückseite die Antworten stehen. Alle Karten kommen in das erste Fach und werden nacheinander angeschaut. Weiß man die richtige Antwort, dann kommt diese in das zweite Fach, weiß man die Antwort nicht, dann kommt die Karte an das Ende des ersten Faches. Während die Karten im ersten Fach jeden Tag abgefragt werden, werden die anderen Fächer in einem anderen Zeitintervall angesehen. Dies kann zum Beispiel jeden zweiten Tag oder wöchentlich sein.

Welche Funktionen bietet Pauker um das Lernen zu erleichtern?

Das gleiche Prinzip nutzt auch Pauker, welches aktuell in der Version 1.8 vorliegt. Damit das Programm funktioniert, muss auf dem Rechner das Java Runtime Environment installiert sein. Wenn man im Internet keine Datensammlung mit den Themen findet, welches man lernen möchte, dann müssen auch hier zuerst die virtuellen Karteikarten beschriftet werden. Nachdem dies geschehen ist, kann das lernen beginnen.

Die Karten werden nach einem Klick auf "Lerne neue Karten" nun der Reihe nach abgefragt, wobei hier eine Besonderheit von Pauker zum tragen kommt. Es wird zum einem das Ultrakurzzeitgedächtnis und das Kurzzeitgedächtnis trainiert. Dies geschieht, indem man die jeweilige Karte 12 Sekunden lang ansehen kann, um das Ultrakurzzeitgedächtnis zu trainieren. Für das Kurzzeitgedächtnis wird die Karte nach 12 Minuten wiederholt. Diese Zeiten kann man unter dem Menüpunkt "Extras" individuell anpassen.

Die Fragestellung auf der Karte wird angezeigt und man soll sich an die Rückseite der Karte erinnern. Mit einem Klick auf "Zeigs mir!" wird die Antwort angezeigt. Nun klickt man Ja oder Nein und die Frage wird je nachdem, welcher Button geklickt wurde, erst wieder nach Ablauf der Zeit für das Kurzeitgedächtnis oder bei den jeweiligen Fragen angezeigt. Eine Statistik, welche verschiedene Daten zu den gelernten Karten anzeigt, rundet das Programm ab.


Weitere Berichte:


   Bewerbungs Master
   Domingo Vokabeltrainer
   GeoGebra
   Lernsoftware
   LogicCircuit
   NiNum
   NumNum
   Pauker 1.8
   Phun 5.26 Beta
   Rechennachhilfe 1 9
   Vokabeltrainer AZ